Facts & Figures

 

Klima

Das mediterrane Klima in Malaga beschert den Einwohnern das ganze Jahr über angenehme Temperaturen und viele Sonnenstunden, so ist es auch im Winter, Herbst und Frühjahr sehr angenehm dort. Der Gebirgszug Montes des Málaga und das Meer regulieren das milde Klima. Allgemein regnet es sehr wenig an der Costa del Sol, in den Monaten von November bis März fallen die meisten Niederschläge. Die Temperaturen im Sommer liegen meist bei über 30°C. Da die Luft aber trocken ist, wird es nicht schwül oder unangenehm und wem es dennoch zu warm wird, kann sich im Mittelmeer abkühlen.

 

Ärzte/Krankenhäuser

 

Grundsätzlich gilt, dass jeder in einer Notfallsituation sofortige Hilfe erwarten kann, auch ohne Krankenschein. Den "Servicio de Urgencia" erreicht man unter 112 oder 061. Grundsätzlich sollte man eine europäische Versicherungskarte vorlegen können. Private Anstalten behandeln nur gegen bare Bezahlung. Für nicht akute Fälle sollte man zunächst einmal ein Ambulatorium oder ein Centro de Salud (Gesundheitszentrum) aufsuchen.

 

Hospital General de Malaga

Avda. Carlos Haya s/n

29010 Malaga

Tel.: 952304400

 

Hospital Materno Infantil Malaga

Avenida Arroyo de los Àngeles s/n

29010 Malaga

Tel.: 952304400

 

Clínico Virgen de la Victoria

Campus Universitario Teatinos s/n

29010 Malaga

Tel.: 9510322000

 

Apotheke (rund um die Uhr geöffnet)

Farmacia Reding (in der Nähe des Plaza de Torros)

Paseo de Reding 17

Tel.: +34 952 225 731

 

Einwohner

Malaga ist eine der acht Provinzen Andalusiens und deren Hauptstadt. Die Gemeinde Malaga erstreckt sich über ca. 400 km², eingebettet in die beiden Flüsse Guadalhorce und Guadalmedina, sowie den Gebirgszug Montes de Málaga. In der Stadt leben nach dem Stand von 2007 561.250 Einwohner, in der ganzen Provinz Malagas sind es 1.517.523. Somit beträgt die Bevölkerungsdichte in Malaga 208 Einwohner pro km². Malaga zählt zu der sechstgrößten Stadt in ganz Spanien. Aufgrund des guten Klimas und der Nähe zum Mittelmehr kommen jährlich eine Vielzahl von Urlaubern, die in Málaga Spanisch lernen und somit den Urlaub mit einem Sprachkurs verbinden. Für den perfekten Urlaub empflieht es sich Ferienhäuser in Spanien zu mieten.

 

Öffnungszeiten

Bei den Öffnungszeiten ist eigentlich nur die siesta besonders zu beachten. In der Regel öffnen die Geschäfte zwischen 9 und 10 Uhr ihre Türen und schließen dann zur Mittagszeit so von 14 bis 17 Uhr. Danach öffnet dann wieder alles bis ca. 22 Uhr. Mittlerweile haben die großen Geschäfte aber auch durchgehend geöffnet. Sonntags, ist wie bei uns, alles geschlossen. Gegessen wird etwas später als bei uns. Mittags nicht vor 14 Uhr, abends nicht vor 21 Uhr, dementsprechend ist im Nachtleben auch nichts vor 24 Uhr los.

 

Geld

Wie in den anderen Ländern, die zur Europäischen Union gehören, kann man in ganz Spanien seit 2002 mit dem Euro bezahlen.

 

Verkehr

Es gibt zahlreiche Autovermietungen, um einen günstigen Mietwagen in Málaga zu buchen.

 

Strom

Die Spannung beträgt 220 Volt/50 Hz. Bei Geräten mit Euro-Flachsteckern dürfte man keine Probleme haben. Im Sommer kann schon einmal das Wasser etwas knapp werden und auch Stromausfälle kommen gelegentlich mal vor.

 

Alkohol/Rauchen

Im Vergleich zu anderen EU-Ländern sind Alkohol und Tabakwaren in Spanien vergleichsweise günstig. An unter 18 jährige darf Alkohol und Tabak jedoch nicht verkauft werden. In Zügen und am Arbeitsplatz gilt ein allgemeines Rauchverbot. Auch für Restaurants und Bars gibt es bestimmte Bedingungen. Hat ein Lokal mehr als 100 m², muss ein separater Raucherraum eingerichtet werden. Da die meisten Lokale aber Kleinbetriebe sind, darf man in den meisten Gaststätten auch rauchen.

 

Telefon/Mobil/Internet

Für Telefonate von Spanien nach Deutschland muss man die Länderkennzahl 0049 vorwählen, bei der Ortsvorwahl fällt die 0 dann weg. Für Anrufe nach Spanien gilt die Vorwahl 0034. Bei Telefonaten mit dem Handy, besonders dann wenn man noch eine deutsche Handykarte besitzt, muss man jedoch aufpassen. Wird man selbst auf dem Handy angerufen, zahlt man die sogenannten Roaminggebühren. Am günstigsten ist es sich dann vor Ort eine spanische Prepaidkarte zu kaufen. Über die verschiedenen Möglichkeiten und Preise informiert man sich allerdings vor Abreise am besten bei seiner Mobilfunkgesellschaft. Auch das Telefonieren an einer Telefonzelle mit einer Karte kann mit einem Minutenpreis von bis zu einem Euro ziemlich teuer werden. Eine Alternative wäre die Kommunikation über das Internet. Die Software skype ermöglicht das Sprechen von Rechner zu Rechner, dabei fallen lediglich die Internetkosten an.

 

Touristeninformation

Oficina Municipal de Turismo - Central (Área de Turismo)

Plaza de la Marina 11

Tel.: 952122020

 

Oficina Municipal de Turismo - Casita del Jardinero (Área de Turismo)

Avda. De Cervantes 1

Tel.: 952209603